GEMEINSAME ERKLÄRUNG

Grenzen-D-Fahne
„Wir von KonradsErben unterstützten die gemeinsame Erklärung vom 15.3.2018″

GEMEINSAME ERKLÄRUNG

Donnerstag, 15.03.2018

Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.

Erstunterzeichner:
Henryk M. Broder
Uwe Tellkamp
Dr. Thilo Sarrazin
Jörg Friedrich
Dr. Jörg Bernig
Matthias Matussek
Vera Lengsfeld
Prof. Egon Flaig
Heimo Schwilk
Ulrich Schacht
Dr. Frank Böckelmann
Herbert Ammon
Thomas-Jürgen Muhs
Sebastian Hennig
Dr. Till Kinzel
Krisztina Koenen
Anabel Schunke
Alexander Wendt
Dr. Ulrich Fröschle
Dr. Karlheinz Weissmann
Thorsten Hinz
Michael Klonovsky
Eberhard Sens
Matthias Moosdorf
Dieter Stein
Frank W. Haubold
Andreas Lombard
Annette Heinisch
Klaus Kelle
Eva Herman
Prof. Max Otte

Ein Kommentar

  1. Ein paar Gedanken zum aktuellen Duell.
    Frau Kramp-Karrenbauer oder Herr Merz sind es wohl, die den CDU-Vorsitz für sich entscheiden werden.
    Grundursache ist die „Mutter aller Probleme“, die ursächlich durch die Kanzlerin verursacht wurde.
    Nun hat jeder Mensch ein Gewissen, auch Frau Merkel . Der Verlauf ist an Ihr nicht spurlos vorbeigegangen und ich bin mir sicher, sie will mit aller Kraft aus dieser „Nummer“ wieder herauskommen ; dafür hat sie Frau Kramp-Karrenbauer nach Berlin geholt, eine Frau die es gewohnt ist zu kämpfen.
    Wer , wie oft zu lesen ist meint, AKK wäre „Merkel zwo“ , der hat den Wortlaut in den Diskussionen der letzten Tage nicht aufmerksam genug verfolgt. AKK ist glaubwürdig, die CDU in eine erfolgreiche neue Ära zu führen.
    Die gute Erziehung und der Anstand verbieten es Ihr, über die Kanzlerin schlecht zu reden, schließlich hat Diese sie in Ihr Kabinett geholt.
    Der andere aussichtsreiche Kandidat ist Friedrich Merz. Hier muß deutlich gesagt werden : Merz ist kein Kämpfer ! Er hat die Bundespolitik verlassen, als Kämpfer benötigt wurden – Punkt !!
    Dann ist da noch die Erinnerung an Steuererklärungen auf dem “ Bierdeckel“. Klar, da wäre meine Freude auch groß ; in 4 Jahren bin ich 50 jahre selbsständig, was hätte ich da an Steuerberaterkosten gespart….
    Die Kehrseite : mein Steuerberater beschäftigt über 10 Leute, in ganz Deutschland gibt es 90 000 Steuerberater!!!
    Das Gute an allen Kandidaten zum CDU-Vorsitz : Die “ Mutter aller Probleme “ wird zur Freude der Basis in Angriff genommen !!
    Alles Gute zum Nikilausi !
    hartmut adolf manneck
    ###nochmals von mir eingestellt, (K-Konter vom Dez 2019 !! )

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.